Vereinsmeisterschaft neu

Vereinsmitglieder haben ab kommender Saison mit jedem kapitalen Fisch (unabhängig von der Fischart) eine realistische Chance die Vereinsmeisterschaft zu gewinnen. Es wird keine Wertungen für einzelne Fischarten geben, sondern nur noch eine Gesamtwertung, bei der die vorderen Plätze prämiert werden.

Um einen Fisch in die Wertung zu bekommen werden ein Foto mit angelegtem Maßband sowie ein Zeuge benötigt.  Es ist kein offizielles Wiegen mehr nötig und die Fische können auch zurück gesetzt werden. Ausschlaggebend für die Vereinsmeisterschaft ist jedoch nach wie vor das Gewicht des gefangenen Fisches.

Um allen Fischarten eine faire Gewinnchance zu ermöglichen haben wir eine Liste mit Umrechnungsfaktoren erstellt – das Gewicht des jeweiligen Fisches muss dabei durch den Umrechnungsfaktor dividiert werden, somit ergibt sich ein Wert. Die Werte aller Fische werden dann in eine Gesamtliste eingetragen und der Fisch mit dem Höchsten Wert hat gewonnen.

BEISPIEL: Sie Fangen einen Hecht mit 13,5 kg – dieses Gewicht wird durch den Faktor 0,8 dividiert – somit ergibt sich ein Wert von 16,875, der dann in die Gesamtwertung übernommen wird.

Umrechnungsliste Vereinsmeisterschaft FVM
FischartBasisgewicht in kgReferenzlänge in cmFaktor für Vereinsmeisterschaft
Karpfen15851,000
Hecht121170,800
Zander7900,467
Renke/Maräne3,5730,233
Aal31170,200
Flussbarsch0,8400,053
Saibling2570,133
Seeforelle4,5740,300
Bachforelle2,5610,167
Brachse5,5790,367
Schleie4640,267
Aalrute2630,133
Waller351702,333
Amur221001,467
Aitel4710,267
Regenbogenforelle3640,200
Rotauge10,067